Jetzt gibt es noch einen weiteren Grund, den Sommer zu genießen – denn wir haben soeben WebIQ 2.12 veröffentlicht! Einige herausragende Features – neben den vielen Verbesserungen und Fehlerbehebungen – wollen wir hier vorstellen. Am besten schnell einen Drink holen, zurücklehnen und ansehen, was wir neues liefern!

Neue WebIQ Designer Browser-Vorschau

WebIQ Designer hatte zwar schon immer eine eingebaute Vorschau, diese ließ allerdings für viele Nutzer einiges vermissen:

  • die Vorschau kann nicht von anderen Geräten wie Tablets und Smartphones aus aufgerufen werden, um die HMI einfach zu testen
  • der Benutzer wird automatisch als App-Standardbenutzer eingeloggt – ein Test mit anderen Benutzern war nur möglich, wenn zuvor ein Publish der App erfolgt ist

Zuvor musste man also die App im WebIQ Designer über die Publish-Funktion veröffentlichen, dann im lokalen Server starten und dann die App auf dem Zielsystem neu laden.

Mit WebIQ 2.12 sind diese Zeiten endlich vorbei! Man kann jetzt nicht nur jede im WebIQ Designer Workspace aktuell geladenen App von jedem Gerät im Netzwerk aus aufrufen – man kann die Änderungen auch direkt ohne Publish sehen! Wenn man jetzt einfach etwas im WebIQ Designer ändert – wie etwas ein Widget hinzuzufügen – und im Anschluss einfach die HMI im Browser neu lädt sieht man sofort die Änderungen. Das sollte viel Zeit sparen!

Um die Browser-Vorschau aufzurufen muss man einfach nur auf den neuen Button klicken und die Vorschau wird im Standard-Browser direkt geöffnet. Standardmäßig ist die neue Vorschau erreichbar unter http://localhost:10124 (die URL kann man natürlich auch direkt eintragen):

Browser-Cache-Zeit jetzt konfigurierbar

Bisher war es so, dass wann immer man eine App auf dem Runtime-System aktualisiert hat, der Browser-Cache auf allen Systemen gelöscht werden musste, auf denen die HMI angezeigt wird. Dies war erforderlich, weil die Standard-Cache-Zeit für WebIQ HMIs auf 24 Stunden gesetzt war, so dass ein Webbrowser den Server für Dinge wie HTML, JavaScript, CSS innerhalb dieses Zeitraums nicht erneut kontaktiert hat. Da dies den Aufwand für die Aktualisierung einer HMI erhöhte, haben wir die Standard-Cache-Zeit jetzt nicht nur auf 60 Sekunden gesetzt, sondern es ebenfalls ermöglicht, diese im WebIQ System & License Manager selbst zu konfigurieren – direkt unter http://localhost:10123:

Bessere Runtime-Konfiguration

Ab sofort ist es im WebIQ System & License Manager ebenfalls möglich, Benutzer, Listener und Log-Einstellungen direkt zu verwalten. Damit muss kein Kommandozeilenprogramm mehr auf dem Runtime-System verwendet werden, um diese Werte zu ändern – stattdessen ist dies direkt im Browser auf dem Runtime-System möglich!

Es gibt noch mehr

Neben diesen Zeitersparnis-Funktionen haben wir ebenfalls die folgenden Verbesserungen vorgenommen:

  • der Remote Manager unterstützt jetzt TLS-Verbindungen vollständig, so dass bei Verwendung von HTTPS auf dem Runtime-System jetzt auch mit einem selbst signierten oder abgelaufenen TLS-Zertifikat eine Verbindung möglich ist
  • die UI des Overlay-Keyboard wurde deutlich verbessert, so dass es jetzt einfacher zu verwenden ist
  • OPC-UA-Zeitstempel des Servers können jetzt ebenfalls verwendet werden, aber bitte lesen Sie die Dokumentation, bevor Sie dieses Feature nutzen

Und natürlich gibt es noch viel mehr in diesem Release – alle Änderungen können wie immer im Changelog eingesehen werden.

Bisher WebIQ noch nicht getestet? Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt!

Experience WebIQ | Sign Up For Free Download