Mit dem Release 2.6 stellt Smart HMI seine HMI/SCADA Toolbox auf eine neue funktionale Basis: Verwalten sie Arrays und Strukturen im neuen Prozessdaten-Manager. Erstellen Sie ihre ganz persönlichen Widget-Bibliothek Dank der neuen Composite Widgets. Aktivieren Sie mit Hilfe von Bedingungen Styling-Klassen und Verriegelungen (Locks) von Widgets im Designer. Greifen sie mit der Remote Runtime Funktion von der Entwicklungsumgebung auf ihre Laufzeit-Systeme zu. Nutzen Sie den WebIQ Connect Server als Windows Service.

Hier die wesentlichen neuen Features im Detail

Composite Widgets

Ihre Maschinen oder Anlagen sind modular aufgebaut? Sie bestehen aus Komponenten, wie z.B. Antriebsachsen, Pumpen, Wickler, etc., die je nach Konfiguration zusammengefügt werden. Oder Sie verfügen über Firmenrichtlinien, wie einzelne Elemente oder Dialoge Ihrer HMI gestaltet sein müssen? Dann wird Sie die Funktion „Composite Widgets“ begeistern.

Dank dieser Funktion können Sie auf Basis bestehender Widgets eigene Widgets für Ihre Komponenten oder Dialoge zusammenzubauen, die sogenannten Composite Widgets. Diese können Sie dann immer wieder wiederverwenden, im selben Projekt oder übergreifend in verschiedenen Projekten. Sogar das automatische Erstellen der HMI anhand einer Maschinenkonfiguration ist damit möglich.

Stellen Sie ihre eigenen Widgets über die Widget List zur Verfügung. Definieren Sie eigene Rubriken und Symbole für Ihre Widgets: Ihr Schritt zu einer ganz persönlichen Widget-Bibliothek.

Video Ändern eines Composite Widget: Alle Instanzen ändern sich ebenfalls sofort

Arrays und Strukturen

Eine erhebliche Erleichterung für die Anbindung der SPS an Ihre HMI: neben einzelnen Prozessvariablen können Sie jetzt im neu geschaffenen Bereich „Prozessdaten-Manager“ (Process Data Manager) auch Arrays und Strukturen verwenden. Dabei können Sie Arrays und Strukturen auch mehrfach miteinander verschachteln. Der neue „Process Data Manager“ ersetzt den bisherigen „Item Manager“.

Process Data Manager

Bild 1 Blick auf den neuen Process Data Manager

Ein Blick in die Zukunft

Künftig soll beispielsweise einem Widget oder Composite Widget einfach eine Struktur übergeben werden können. Ebenfalls in Arbeit ist das Browse Interface zu OPC-UA, über das Variablen und Strukturen von einem OPC-UA Server live übernommen werden können und nicht mehr manuell angelegt werden müssen.

Remote Runtime Verbindung

Sie wollen von ihrer Entwicklungsumgebung direkt auf die Laufzeitsysteme zugreifen, um beispielsweise HMI Projekt rauf- oder herunterladen?
Verbinden Sie sich mit Laufzeitsystemen in einem lokalen Netzwerk. Laden Sie HMI-Projekte herunter, um diese zu bearbeiten, oder spielen Sie aktualisierte Versionen Ihrer HMI auf das Laufzeitsystem auf. Aktivieren Sie Lizenzen oder konfigurieren Sie die Laufzeitumgebung.

Styling-Klassen und Verriegelungen (Lock) über Bedingungen setzen

Das Aussehen eines Widgets soll sich in Abhängigkeit von dem Status einer Prozessvariable ändern, z. B. weil ein Alarm anliegt oder der Prozesswert aufgezeichnet wird? Ein Widget soll deaktiviert werden, weil eine Schutztür nicht verschlossen ist? Kein Problem: die neugestaltete Verriegelungsfunktion (Lock-Funktion) und die Funktion zum Setzen von Style Klassen (CSS Modifier) machen es möglich.

Setzen Sie Styling Klassen (CSS Modifier) entweder direkt oder über eine Bedingung. Einige Style-Klassen, wie z. B. warn, prewarn, ok und hidden, sind bereits vorgefertigt. Verriegeln Sie einzelne Widgets oder ganze Bereiche abhängig von einer Bedingung.

Bild 2 Beispiel für Bedingungen

WebIQ Connect Server als Windows Service

Bei der Installation der Entwicklerversion unter Windows, wird der Connect Server als Windows Dienst installiert und beim Systemstart des Rechners automatisch gestartet. Dies erleichtert die Bedienung und verhindert Fehler, z. B. wenn vergessen wurde, den Server manuell zu starten. Ferner ist der Server global über alle Benutzerebenen erreichbar.

Zahlreiche weitere Verbesserungen und Bug-Fixes

Weiterhin wurden viele Verbesserungen der Usability für den Entwicklungsvorgang eingeführt, z. B.

  • Neue, verbesserte Widget List mit Pin-Button
  • Hierarchy Cockpit kann nun dauerhaft sichtbar aufgeklappt werden
  • Tooltips für verbesserte Bedienung
  • Container lassen sich nun ohne CSS-Editor stylen
  • und vieles mehr

Anwender, die sich für MyWebIQ registriert haben, finden weitere Hinweise zu Verbesserungen und  Bugfixes im Changelog zur Version WebIQ-2.6.