Nach mehreren Monaten Entwicklungsarbeit wurde die neueste Version 2.10 von WebIQ vor kurzem veröffentlicht. Wir arbeiten ständig daran, neue oft angefragte Features zu integrieren und die Benutzererfahrung zu verbessern.
Hier ist eine kurze Zusammenfassung von den Neuigkeiten in WebIQ 2.10:

WebIQ SERVER – Vormals bekannt als WebIQ Connect

Das erste, was bei der Installation von WebIQ 2.10 wohl auffallen wird, ist die Umbenennung des WebIQ Connect in WebIQ SERVER, um es intuitiver zu machen. Dies war ein oftmals angemerkter Punkt von einer großen Zahl globaler Nutzer von WebIQ. Mit der nun deutlich klareren Benamung ist klar, was die Aufgabe des WebIQ SERVER ist: im Zentrum von WebIQ, als Webserver und Gateway zwischen der HMI und der SPS mit OPC UA-Anbindung in einer typischen Client-Server-Struktur. Los geht’s!

Die Top-Features von WebIQ 2.10 zusammengefasst

Wir haben viele technische Verbesserungen für Applikationsingenieure, HMI-Entwickler und HMI-Experten hinzugefügt – zusammengefasst: für alle HMI-Ersteller, die mit WebIQ herausragende HMIs erstellen.

Konfiguration des lokalen Entwicklungsservers

Von nun an können auch lokale Projekte zum Autostart des lokalen Entwicklungsservers hinzugefügt werden und Listen Ports und Systembenutzer des lokalen Servers genauso komfortabel konfiguriert werden wie für Remote-Systeme.
Weiterhin können jetzt Logging-Einstellungen für den lokalen WebIQ Server incl. Änderung des Logdatei-Pfades direkt im WebIQ Designer vorgenommen werden!

Eine willkommene Neuerung ist der „Im Browser öffnen“-Button im Server-Konfigurationsdialog, der ermöglicht, eine laufende App mit einem einfachen Klick auf den Button im Standardbrowser öffnen zu lassen.

Benutzergruppenhierarchien

Wir haben zur Erstellung von Benutzergruppen und Benutzerlevels die Möglichkeit geschaffen, Hierachien zu Benutzergruppen hinzuzufügen. Dies bedeutet, dass ein Benutzer jetzt gleichzeitig Mitglied in mehreren Benutzergruppen sein kann, indem eine hierarchische Struktur von Benutzergruppen erstellt wird. Ein Benutzer kann in WebIQ weiterhin nur Mitglied einer direkten Gruppe sein, allerdings kann von jetzt an jede Gruppe andere Gruppen referenzieren, so dass dies von nun an kein Problem mehr darstellt.

Shape Widgets

Unsere neuen Shape Widgets können verwendet werden, um Ellipsen, Kreise, Hexagone, Pfeile, Octagone, Rechtecke, Quadrate und Dreiecke zur Illustration der HMI zu verwenden, ohne dass separate Bilder benötigt werden. Für jedes können sowohl die Rahmen- als auch die Hintergrundfarbe ausgewählt werden und sie können frei rotiert und skaliert werden.

Neues Responsive Menu Widget

Unser bisheriges Responsive Menu Widget wurde in Rente geschickt (ist aber als Legacy-Widget weiterhin vorhanden), um unserem neuen IQ Responsive Menu Widget Platz zu machen. Endlich kann dieses oft genutzte Widget nun mittels IQ Styling gestyled werden, ohne dass eigener CSS-Code geschrieben werden muss.
Außerdem ist das Menü-Widget jetzt viel flexibler als zuvor, denn es kann jetzt nicht nur oben auf einer Seite, sondern ebenso unten (Menüs öffnen sich nach oben), links oder rechts angezeigt werden, so dass es zum perfekten Widget für jede HMI wird. Wir haben es auch flexibler gestaltet, so dass jetzt auch Menüeinträge, welche nur Text oder nur Icons enthalten möglich sind. Ebenso können jetzt Header und Separatoren ins Menü integriert werden für eine bessere Benutzererfahrung.

Mehrzeilige Lokalisierungen

Bis zu diesem Release konnten Lokalisierungen immer nur einzeilig sein. Das bedeutete, dass bei längeren Übersetzungen mit Leerzeilen dazwischen immer mehrere Lokalisierungstexte in den IQ Text Widgets angelegt werden mussten.
Mit diesem Release können nun endlich mehrzeilige Lokalisierungen in WebIQ verwenden werden!

IQ Alarm Info Widget

Das Alarm Info Widget ist nun ebenfalls in einer IQ-Version verfügbar und bringt damit eine Menge Stylingoptionen mit verschiedenen Layouts, aus denen gewählt werden kann. Außerdem kann man jetzt einzelne Teile des vorherigen Widgets als Einzelwidget verwenden, um zum Beispiel nur die Anzahl der Alarme anzuzeigen!

Weitere erwähnenswerte Features

Neben diesen Haupt-Features haben wir WebIQ auch mit diesen Änderungen weiter verbessert:

  • Das IQ AlarmList Widget bietet nun noch mehr IQ Styling-Optionen und kann damit auch gänzlich ohne CSS gestyled werden
  • Das IQ Image Changer und das IQ Label Widget unterstützen jetzt auch Bitmasken für die Optionen
  • Wir haben endlich den fehlenden Operator „<>“ für Vergleichsoperationen in CSS-Modifier- und Locking-Dialogen hinzugefügt
  • Detailliertere Informationen über die verwendete Lizenz, mit welchem Gerät sie verknüpft ist und wie lange die Lizenz gültig ist sind jetzt direkt im „About“ Screen des WebIQ Designer verfügbar

UX Verbesserungen

Wir arbeiten ständig daran die Benutzererfahrung zu verbessern, indem wir intuitive Features hinzufügen und das User Interface vereinfachen.
Hier sind einige Änderungen in diesem Release dazu:

Layout Manager

  • Die Navigation auf der linken Seite schließt sich nicht mehr automatisch, wenn man den Bereich der Icons verlässt, so dass man jetzt auch auf den Text klicken kann
  • Innerhalb des Layout-Editors war das Kontextmenü bisher nur in der Hierarchie verfügbar – jetzt ist es auch direkt im Layout Editor nutzbar und sollte die Arbeit beschleunigen
  • Composite-Widget-Instanzen können nun direkt bearbeitet werden, indem man mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Eintrag in der Widget-Liste klickt
  • Um die UI Action „setLocale“ zu verwenden muss jetzt nicht mehr manuell der Name einer Lokalisierung angegeben werden – stattdessen kann diese nun aus einer Liste der verfügbaren direkt ausgewählt werden.
  • Falls eine durchgeführte Änderung im Layout-Manager nicht direkt angezeigt wird kann jetzt auch ein Reload der Ansicht erzwungen werden, indem auf den neuen Reload-Button geklickt wird.

Project Dashboard

  • Der Dialog zum Import wurde verbessert und ist jetzt leichter bedienbar
  • Wir haben die Spalten für besseres Verständnis umbenannt
  • Die „Publish“-Aktionen haben wir jetzt in die Workspace-Box verschoben
  • Der „Publish as“-Button wurde in „Publish a Copy“ umbenannt, um Verwirrung zu vermeiden, denn nach dem Ausführen der Aktion arbeitet man weiter auf dem vorherigen Stand und nicht auf dem neuen

Im Recorder Manager und an weiteren Stellen haben wir den Item-Auswahl-Dialog verbessert, so dass jetzt auch längere Item-Namen vollständig lesbar sein sollten.

Wichtige Fehlerbehebungen

Fehler passieren und je komplexer eine Anwendung ist, desto mehr Fehler („Bugs“) können auftreten. Und manche Dinge sind bei unserem QA-Prozess leider nicht aufgefallen, wurden aber mit diesem Release behoben:

  • Bei bestimmtem SPS konnten bestimmte Variablen nicht über den IO Browser importiert werden.
  • Bei Verwendung der IQ Alarm List wurden dort nur Alarme angezeigt, wenn der eingeloggte Benutzer zur Gruppe „admin“ gehörte
  • Die IQ-Label-Widget-Optionen wurden nicht lokalisiert
  • Das IQ Radial Gauge Widget zeigte nur grüne Farben für die Indikator-Linie und die Hintergrundfarbe in Firefox und das Font-Styling hatte keine Auswirkung
  • Der Farbauswahldialog im Trend Select Widget  sah nicht mehr so aus wie er sollte und in den Trend-Widgets insgesamt wurde die Unit nicht lokalisiert

Alle Änderungen können im Changelog eingesehen werden.

Wenn Sie WebIQ jetzt noch nicht ausprobiert haben warum downloaden Sie dann jetzt nicht einfach die kostenlose Version?

Erleben Sie WebIQ | Jetzt kostenlos herunterladen