Du willst, dass deine Web Visualisierung Alarm-, Warnungs- oder Info-Meldungen anzeigt und den Nutzer über besondere Ereignisse in der Maschine informiert? Dann schau Dir diese WEBIQ BEST PRACTICE DEMO genau an: die Alarm Demo zeigt Dir, wie Du mit WebIQ Alarmmeldungen konfigurierst, Alarmtexte in verschiedenen Sprachen anlegst und die standardmäßig mitgelieferten Alarm Widgets von WebIQ verwendest.

Was beinhaltet die WebIQ Alarm Demo?

Die Demo beinhaltet verschiedene Alarm-, Warnungs- oder Info-Meldungen und zeigt Dir diese in unterschiedlichen Varianten des WebIQ-Widgets „Alarm Liste“ an. Du kannst Dir die Varianten „Nur Live-Alarme“ „Nur historische Alarme“ oder „Alle Alarme“ in der Navigation links auswählen. Es gibt viertens auch eine Variante, welche Alarm-Liste und Alarm-Details gleichzeitig darstellt. Quittiere Alarme oder rufe die Alarmdetails auf. Speziell Alarm 1506 hat umfangreiche Alarmdetails mit PDF-Anzeige und Videoverknüpfung. Weiterhin präsentiert Dir die WebIQ Alarm Demo verschiedene Versionen des WebIQ-Widgets „Alarm Info“. Dieses Widget zeigt in sehr kompakter Form die aktuell anstehenden Alarm-, Warn- und/oder Informationsmeldungen an, entweder als Icon, Text oder kombiniert. Klicke auf „Alarme auslösen“ und schalte die Alarme, Warnungen und Infos ein oder aus. Sieh Dir an, was passiert.

Wie haben wir die Alarmdarstellung mit WebIQ gemacht?

Die Alarm-Verwaltung von WebIQ besteht aus drei Teilen:

  1. Alarm Manager: hier konfigurierst Du Dir Deine Alarme
  2. Alarm Texte: diese definierst Du in den Sprachen Deiner Web HMI im Lokalisierungsmanager
  3. WebIQ Widgets: Alarm List und Alarm Info

Alle drei Teile der Alarm-Verwaltung findest Du im WebIQ Designer, dem Engineering Tool von WebIQ. Das Beste: Du musst nicht programmieren können, um diese zu nutzen. Klicken und Konfigurieren reicht aus.

Ready-to-Use Alarm Widgets von WebIQ

Ready-to-Use Alarm Widgets von WebIQ

Alarm Manager im WebIQ Designer

Im Alarm Manager gibst Du dem Alarm zuerst eine eindeutige Alarm-Indexnummer (die ist wichtig, z.B. für das Anzeigen der richtigen Alarmtexte). Du willst den Alarm einem bestimmten Maschinenmodul oder Funktion zuordnen? Kein Problem, weise den Alarm einfach einer Alarmgruppe zu.

Du kannst auch festlegen, ob der Alarm quittiert werden muss und ob der Alarm in der Alarmhistorie gespeichert werden soll. Dann definierst Du noch die Bedingung, wann der Alarm ausgelöst werden soll. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mehr Information findest Du im WebIQ Designer Manual.

Vielleicht willst Du zum Alarm noch weitere Informationen speichern und anzeigen, z.B. weitere Prozesswerte, welche für eine spätere Analyse wichtig sind, oder Verweise auf zusätzliche Medien (Hilfesystem, PDFs, Videos, Grafiken), die den Nutzer bei der Bearbeitung des Alarms helfen. Benutze dafür den Alarmkontext. Schau Dir dazu beispielsweise den Alarm mit der Indexnummer 1506 im Alarm Manager an. Gehe dann in den Lokalisierungsmanager von WebIQ und werfe einen Blick auf die Alarmtexte mit der Indexnummer 1506. Du wirst sofort verstehen, wie das funktioniert. Und wenn Du mehr wissen willst, dann schau einfach im WebIQ Designer Manual.

Noch ein TIPP: mit dem „Output Item“ und dem „Output Value“ kannst Du eine Reaktion auf den Alarm festlegen, z.B. eine externe Alarmleuchte oder einen Summer aktivieren.

Alarmtexte in Lokalisierungsmanager

Alarmtexte werden im Lokalisierungsmanager angelegt. Als Referenz zum Alarm dient die Indexnummer des Alarms. Das ist smart: Der WebIQ Designer legt für Dich automatisch im Lokalisierungsmanager die passenden Lokalisierungsvariablen an, sobald Du im Alarm Manager einen Alarm erstellst. Nur noch die Alarmtexte eintragen und fertig. Du musst also keine Angst haben, dass Du einen Text vergisst. Du kannst Alarmtexte vielfältig gestalten und weitere Prozess- oder Systemwerte für Analysezwecke anzeigen. Das WebIQ Designer Manual klärt Dich über die Möglichkeiten auf.

WebIQ Alarm Widgets

WebIQ bietet Dir standardmäßig im WebIQ Designer folgenden komfortable Widgets zur Anzeige von Alarminformationen an:

  • Widget 1: WebIQ Alarm List zeigt die Alarme in einer Liste an.
  • Widget 2: WebIQ Alarm Info zeigt in kompakter Form den letzten Alarm und die Anzahl der aktuellen Alarme an

Die WebIQ Alarm Widgets sind „ready to use“, d.h. ziehe sie in Deine Web HMI herein und los geht’s. Du siehst sofort Deine Alarme. Mit zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten kannst Du die Alarm Widgets auch an Deine Bedürfnisse anpassen, probiere es aus. So einfach geht das mit WebIQ.

Und zum Schluss noch ein Trick für eine typische Aufgabenstellung in der HMI-Visualisierung: Deine Maschine oder Anlage ist in verschiedene Module unterteilt und Du willst anzeigen, ob in einem diese Module ein Alarm oder eine Warnung vorliegt. So geht’s ganz einfach: definiere für jedes Maschinenmodul eine Alarmgruppe und weise die Alarme den unterschiedlichen Alarmgruppen zu. Nutze nun das WebIQ Widget „Alarm Info“ für eine bestimmte Alarmgruppe (Parameter „Alarm Group Filter“). Wähle ganz oben die Layout Variante „Nur Icon“, das war’s.

Welche Layout-Variante der Alarm Info soll es sein? Verschiedene Varianten der Alarm Info mit oder ohne Alarmgruppen-Filter stehen standardmäßig zur Wahl (siehe in der Konfiguration der Alarm Info)

Welche Layout-Variante der Alarm Info soll es sein? Verschiedene Varianten der Alarm Info mit oder ohne Alarmgruppen-Filter stehen standardmäßig zur Wahl (siehe in der Konfiguration der Alarm Info)

Jetzt bist Du dran

Probiere es einfach selbst aus. Schau Dir die Live-Demo der WebIQ Alarm Demo an und lade sie in den WebIQ Designer ( > Download). Hier kannst Du sehen, wie wir die Alarme und Alarm Listen konfiguriert haben und deine eigenen Erfahrungen mit den Alarm Management von WebIQ sammeln.

Wenn Du bisher noch nicht WebIQ heruntergeladen hast, klicke doch einfach unten, um Dich zu registrieren und die kostenlose Testversion von WebIQ herunterzuladen!

Experience WebIQ | Sign Up For Free Download